Polizei schnappt ukrainische Skimmer

Bangkok. Zwei ukrainische Skimmer, die mit gestohlenen Kreditkarteninformationen rund 400,000 Baht aus Geldautomaten holten, wurden in der Hauptstadt festgenommen.

Die Polizei präsentierte bei der Pressekonferenz 39 gefälschte Kreditkarten, 16,950 Baht Bargeld und zwei Handys. Dabei wurden auch die beiden mutmaßlichen Skimmer Aleksandr Lupiak, 27, und Vitalii Svizhevskyi, 19, der Presse vorgestellt.

Der diensthabende Polizeichef, Pol Lt General Sanit Mahathaworn von der Metropolitan Police sagte, dass die Polizeistation Rom Klao von einer Privatbank alarmiert wurde, dass zwei weiße männliche Verdächtige gesehen wurden, die mit gefälschten Kreditkarten im Gebiet Geld an ATMs abheben würden.

Die Polizei übernahm den Fall und konnte die beiden Verdächtigen am 6. Juni verhaften, als sie an der Einmündung des Soi King Kaew 54 im Bezirk Bang Phli in Samut Prakan gerade Geld abhoben. Weitere Untersuchungen der Polizei im gemieteten Haus der Männer in einer nahe gelegenen Siedlung brachten dann die 39 gefälschte Karten zum Vorschein.

Das Duo soll die Tat gestanden haben und sie sagten aus, dass zwei andere Mitbürger noch auf der Flucht seien, sagte Pol Lt General Sanit. Die Bande habe angeblich Kameras an Geldautomaten angebracht, um so die nötigen Informationen zu erhalten, um danach mit diesen Infos gefälschte Karten herzustellen, die sie dann für ihre Diebstahltouren benutzten. Die Ukrainer hätten das abgehobene Geld in die Ukraine überwiesen und dafür im Gegenzug 2000 $ erhalten.

Sanit sagte, die Verdächtigen hätten im Zeitraum vom 3.Juni bis zum 6.Juni 22 Mal Geld abgehoben und dabei rund 400,000 Baht ergaunert. Die Polizei ist noch auf der Suche nach einem weiteren Komplizen, von dem sie glaubt, dass er sich im Raum Lampang aufhält.

 

Quelle : nationmultimedia