Liebe auf den ersten Blick Kampagne hat begonnen

Liebe auf den ersten Blick Kampagne hat begonnen

Bangkok. Am Montag haben die Einwanderungsbehörden zusammen mit der Polizei vor den kommenden Feiertagen zum Jahreswechsel die Sicherheitsmaßnahmen auf allen Flughäfen in Thailand verstärkt, und gleichzeitig mit ihrer Kampagne Liebe auf den ersten Blick begonnen.

Die Liebe auf den ersten Blick Kampagne soll bis zum Neujahrstag stattfinden, und wird nicht nur von dem verstärkten Sicherheitspersonal, sondern zusätzlich auch von zwei Maskottchen, die an die Gäste auf dem Flughafen bunte Luftballons verteilen unterstützt.

Liebe auf den ersten Blick

Liebe auf den ersten Blick

Zu der Liebe auf den ersten Blick ( Love at First Sight ) Kampagne gehört nicht nur die Verstärkung der Beamten und Sicherheitskräfte auf den Flughäfen sondern auch zusätzliche Informationsstände der Behörden, die in der Ankunftshalle aufgebaut wurden. Unterstützt wird die Kampagne durch zwei weitere große Maskottchen, die ebenfalls die Fluggäste willkommen heißen.

Die beiden Maskottchen der Einwanderungspolizei wurden auf die Namen:

  • “ Temjai Haiborigan “ ( Voller Herz Service )
  • und “ Yimyaem Jaemsai “ ( Helles Lächeln )

getauft.

Liebe auf den ersten Blick

Liebe auf den ersten Blick

 

Die beiden haben die Aufgabe, die Flughafen Gäste zu begrüßen und verteilen dazu bunte Luftballons in Herz- und Tierform an die Kinder der ankommenden Fluggäste. Zahlreiche Touristen waren über den Anblick der beiden Maskottchen erfreut und baten darum, Fotos mit Temjai ( dem männlichen Maskottchen ) und YimYaem ( dem weiblichen Maskottchen ) zu machen. Natürlich ließen sich Temjai und YimYaem nicht zweimal bitten und standen für zahlreiche Selfies der Touristen und zur Freude der Kinder zur Verfügung.

Oberst Puttipong Prayonsiri von der Immigration Police der Division 2 sagte am Dienstag gegenüber der Presse: „Ja, Liebe auf den ersten Blick! Da wir die Avantgarde sind und die Touristen als erste willkommen heißen dürfen und auch wieder von ihnen Abschied nehmen, möchten wir, dass sie von uns und von Thailand beeindruckt sind“, fügte er hinzu, um den englischsprachigen Namen der Kampagne zu erläutern.

Oberst Puttipong sagte weiter, dass die Einwanderungsbehörde nicht nur mehr Offiziere eingesetzt hat, sondern auch noch extra Informationsbildschirme und Informationsstände in der Ankunftshalle für den Passagierkomfort in den Flughäfen Suvarnabhumi und Don Mueang installiert hat.

„Die Passagiere erfahren hier Neuigkeiten und erhalten hier weitere Informationen über schlechte Warteschlangen und den Service am Flughafen. Da es zum Jahreswechsel wesentlich mehr Flüge gibt, wollen wir zur Sicherheit aller Touristen besonders vorsichtig und aufmerksam sein“, fügte Oberst Puttipong hinzu.

Sirote Duangratana, der Generaldirektor des Flughafens Suvarnabhumi sagte, dass von Donnerstag den 28. Dezember bis zum 3. Januar im neuen Jahr schätzungsweise 1,3 Millionen Reisende den Flughafen auf 7.200 Flügen passieren werden. Wie bereits berichtet, hat die Flughafenleitung neben der Verstärkung des Personals und der Sicherheitskräfte auch dazu extra die Parkgebühren in der Zone C von Samstag bis zum 2. Januar erlassen.

Die Maskottchen folgen einem kürzlichen Versuch der Armee, mit einem Maskottchen namens Nong Kiew Koy oder “ Pinky Finger Girl “ Herz und Verstand zu gewinnen.  Diese Bemühungen fielen flach und wurden sehr schnell wieder eingestellt, nachdem sie von der Öffentlichkeit mit Entsetzen und Spott konfrontiert wurde.

 

  • Quelle: Pattaya One News, Bangkok Post