Ein weiterer Mitarbeiter des internationalen Flughafen Suvarnabhumi beim Diebstahl erwischt

Ein weiterer Mitarbeiter des internationalen Flughafen Suvarnabhumi beim Diebstahl erwischt

Bangkok. Chinas K News Service berichtete am Montag, dass erneut Geld aus der Geldbörse eines Touristen gestohlen wurde, der durch einen Sicherheitskontrollpunkt am Suvarnabhumi Flughafen ging. Aber auch hier hatte der Urlauber großes Glück, da er sein gestohlenes Bargeld von der Polizei zurück erhielt.

Bereits letzten Monat am 12. März, wurde ein Sicherheitsangestellter am Flughafen Suvarnabhumi dabei erwischt, wie er einer chinesischen Frau, die einen Sicherheitskontrollpunkt durchquerte, 4.000 Yuan ( etwa 19.800 Baht ) gestohlen hatte.

Chinas K News Service berichtete über seinen Account bei Sina Weibo, einer chinesischen Website für Blogger, dass am 3. April ein Arbeiter an dem gleichen Flughafen bares Geld aus der Brieftasche eines älteren Touristen stahl, während er durch den Scanner an einem Sicherheitskontrollpunkt ging. Der ThailandTIP hatte darüber berichtet.

Danach meldete der Tourist den Diebstahl bei der Polizei, und die Polizisten überprüften die Sicherheits-Aufnahmen der Überwachungskameras am Flughafen und identifizierten den Verdächtigen, ein Mitarbeiter des Flughafens, der bei den Röntgengeräten eingesetzt wurde. Der Mann wurde sofort an Ort und Stelle verhaftet und entlassen. Der ältere Passagier hatte Glück und bekam sein Bargeld anstandslos zurück.

Mittlerweile hat sich der stellvertretende Betriebsdirektor am Internationalen Hauptflughafen Suvarnabhumi von Bangkok, Herr Kittipong Kittikhajorn, in den TV Nachrichten von Kanal 7 zu den Diebstählen geäußert. Wie von uns berichtet, rät er allen Passagieren, dass sie vor dem Betreten der Röntgenstation alle ihr Geld und ihre Wertsachen in eine große Tragetasche stecken, und sie erst dann auf das Fließband des Röntgen Scanners zu legen.

„Wenn sie vor dem Benutzen des Röntgenscanners ihre Wertsachen sicher in eine größere Tragetasche stecken, würde es helfen, die Versuchung des Personals, ihre Wertsachen zu stehlen, zu beseitigen“, sagte Herr Kittipong Kittikhajorn, der stellvertretende Betriebsdirektor am Internationalen Hauptflughafen Suvarnabhumi von Bangkok.

Unter den zahlreichen Kommentaren der chinesischen Internetnutzer, die die Nachrichten gelesen hatten, befinden sich auch mehrere Warnungen. Dazu gehören:

“Thailand hat viele Sicherheitsprobleme”,

“Wer nach Thailand fährt, sollte vorsichtig sein”,

“Normalerweise werden auf dem Rückweg abgegebene Gepäckstücke geöffnet und später müssen sie feststellen, dass ihnen viele Wertgegenstände oder Bargeld fehlen“.

Update: Die beiden Diebe, die bei dem Diebstahl der Wertsachen erwischt wurden, wurden sofort nach dem Bekanntwerden des Diebstahls verhaftet und entlassen. Laut den Angaben der thailändischen Medien haben beide die höchste Strafe erhalten, die für Diebstahl auf einem Flughafen verhängt werden kann. Sie wurden von einem Gericht zu jeweils sieben Jahren Gefängnis verurteilt.

 

  • Quelle: Matichon, Thai Residents