Polizei auf Phuket jagt jugendliche Feuerteufel

Phuket. Die Polizei sucht derzeit für eine Gruppe von Jugendlichen, von denen sie vermutet, dass sie für den Brandanschlag auf ein Motorrad hinter dem Markt in Talad Neua verantwortlich sind.

Lt Col Chana Suthimas von der Phuket City Police wurde um 23:30 Uhr zu einem Brand gerufen, bei dem ein Motorrad komplett in Brand gesteckt wurde. Die Polizei kam mit einem Feuerwehrwagen an. Die Feuerwehrleute hatten den Brand sehr schnell gelöscht, bevor das Feuer auf die nahe gelegenen Häuser übergreifen konnte.

Lt Col Chana erklärte, dass das Motorrad so ausgebrannt sei, dass es nicht gelang, das Kennzeichen zu ermitteln und man deshalb den Besitzer nicht ermitteln konnte. Und niemand habe in der Gegend einen Diebstahl eines Motorrades gemeldet.

„Bewohner in der Gegend sagte gegenüber der Polizei aus, dass man vier oder fünf Jugendliche herumlungern sah. Einer der Jungen setzte dann das Motorrad in Brand, worauf alle wegrannten. Die Bewohner versuchten, das Feuer zu löschen, konnten es jedoch nicht unter Kontrolle bringen und riefen dann die Polizei an“, sagte er.

„Forensiker der Polizei sammelten alle Hinweise vom Tatort ein und zugleich werden Videoüberwachungskameras in der Umgebung überprüft, um die Feuerteufel zu finden und zu bestrafen“, fügte er hinzu.

 

Quelle : thephuketnews