Big Joke schafft sein Ziel und schmeißt bis Ende des Monats 7.000 Ausländer aus dem Land

Bangkok. Der neue Chef der Einwanderungsbehörde, Generalmajor Surachate Hakparn, besser als „ Big Joke „ bekannt, hat es geschafft, sein erklärtes Ziel zu erreichen. Laut seinen Angaben werden bis zum Ende des Monats 7.000 Ausländer aus dem Land ausgewiesen werden. Alleine in dieser Woche wurden erneut mehr als 700 illegale Ausländer wegen Überziehung ihrer Visa, wegen illegaler Einreise oder sonstiger Straftaten verhaftet, berichten die nationalen Medien und die Webseite der Einwanderungsbehörde.

Hier ist die Rangliste der Nationalitäten der verhafteten Personen, die auf der Website der Einwanderungsbehörde veröffentlicht wurde:

 

  • Indien 31
  • Myanmar 23
  • Kambodscha 20
  • Laos 17
  • Französisch 4
  • Deutschland 2
  • Russland 2
  • Kamerun 2
  • Amerika 2

Es gab jeweils eine verhaftete Person aus folgenden elf anderen Ländern, nämlich Großbritannien, China, Schweden, Pakistan, Kasachstan, Irland, Tschechische Republik, Philippinen, Südafrika, Vietnam und den Niederlanden.

Dabei wurden erneut mehrere Ausländer verhaftet, die bereits mehr als 1.000 Tage ihr Visum und damit ihren Aufenthalt in Thailand überzogen hatten ( Overstay ).

Hier die TOP 5 der sogenannten Overstayer:

  1. Frau Ra Yeun aus Kambodscha hatte 1.969 Tage Overstay und lebte in Naratiwas,
  2. Patrick Ndang Phuh aus Kamerun, 1.865 Tage Overstay. Er wurde in Surat Thani verhaftet,
  3. Mohammed Masood Ali aus Indien, 1.785 Tage Overstay, wurde in Udon Thani festgenommen,
  4. Franciscus Jan Ijzerman aus den Niederlanden, 1.562 Tage Overstay. Er wurde in Chaiyaphum verhaftet,
  5. Alexandr Beloglazor aus Russland wurde mit 1.104 Tagen Overstay auf Phuket verhaftet.

Bei der illegalen Einreise schlug dagegen Myanmar alle anderen Ankömmlinge. Alleine aus Myanmar wurden 103 Personen wegen illegaler Einreise verhaftet.

Dagegen wurde alle als „ andere Nationalitäten „ eingestuften Verhafteten mit 210 Personen angegeben. Sie haben sich wegen verschiedener Delikte gegen das thailändische Gesetz schuldig gemacht. Allerdings gab die Einwanderungsbehörde nicht näher bekannt, was bzw. wer genau als „ andere Nationalitäten „ eingestuft wurde.

Auf ihrer Webseite im sozialen Netzwerk Facebook gab die Einwanderungsbehörde ebenfalls ohne Kommentar bekannt, dass weitere 104 Personen wegen Overstay verhaftet wurden.

In der Zwischenzeit wurde auch die Webseite der Einwanderungsbehörde überarbeitet. Neben vielen aktuellen und nützlichen Informationen die in Englisch und in Thai abrufbar sind, werden jetzt auch verschiedene Online Service und Dienstleistungen angeboten.

 

Dazu gehören unter anderem auch das das sogenannte VISA ON ARRIVAL,

und die 90-Tage Meldung.

Außerdem werden sie vor der Überziehung ihres Visum gewarnt und finden hier auch alle Informationen gegen das Overstay.

Overstay

Overstay