Das Büro für den Land-Transport startet schon jetzt eine Sicherheitsaktion für das neue Jahr

Das Büro für den Land-Transport startet schon jetzt eine Sicherheitsaktion für das neue Jahr

Bangkok. Das Büro für den Land Transport „ Department of Land Transport ( DLT ) „ und sein Bündnis, bestehend aus staatlichen Einheiten, der Privatwirtschaft und verschiedenen Bildungseinrichtungen, haben schon jetzt von Dezember bis Januar eine Sicherheitskampagne für das neue Jahr 2019 gestartet.

Laut den Angaben des Büros für den Land Transport ( DLT ) planen die Agentur und ihre Partner zum Jahreswechsel bundesweit drei Aktivitäten, um die Straßenverkehrssicherheit zum Jahresende auf Thailands Straßen zu gewährleisten.

  1. Sie werden an allen 196 Bushaltestellen des Landes Inspektionen von Reisebussen durchführen, um so sicherzustellen, dass die vorgeschriebene Ausrüstung komplett vorhanden ist und die Fahrzeuge voll einsatzbereit sind. Diese Inspektionen werden im Zeitraum vom 6. bis zum 12. Dezember 2018 und vom 20. Dezember bis zum 2. Januar 2019 mehrfach durchgeführt.

Das „ Department of Land Transport ( DLT ) „ betonte, dass Strafen an Betreiber vergeben werden, die den vorgeschrieben Sicherheitscode des Büro für den Land Transport verletzt haben. Die Abteilung weist auch nachdrücklich darauf hin, dass alle Passagiere während ihrer Reise einen Sicherheitsgurt anlegen müssen.

  1. Inzwischen werden auch die Abteilung und das Büro der Berufsbildungskommission im ganzen Land 189 Auto Ad-hoc Wartungszentren errichten, um den Autofahrern während ihrer Reise in Notfallfällen grundlegende Reparaturarbeiten zu ermöglichen. Diese Zentren werden vom 27. Dezember 2018 bis zum 2. Januar 2019 auch als Raststätte für Pendler dienen, sagte ein Sprecher des DLT.
  2. Die dritte Kampagne ist ein kostenloser allgemeiner Check-up Service für alle Autos und Motorräder. Autofahrer können ihr Fahrzeug zwischen dem 1. Dezember 2018 und dem 31. Januar 2019 mit dem Hinweis “ Free Check-up Service „ zu jedem Servicecenter bringen.

Das DLT wird während der Kampagne zahlreiche Beamte auf die Straßen schicken, um so die Geschwindigkeit der Autos auf den in die Hauptstadt führenden Strecken zu messen. Gleichzeitig sollen die Beamten auf den Straßen den Verkehr rund um die Uhr überwachen und Störungen an eine Zentrale melden.

Die Behörden hoffen, dass die Zahl der Unfälle während der „ 7 gefährlichen Tage „ in diesem Jahr weiter zurückgeht und der stark angestiegene Trend der letzten beiden Jahre nicht wiederholt wird.

7 gefährlichen Tage zum Jahreswechsel

7 gefährlichen Tage zum Jahreswechsel

 

Wie in der Grafik deutlich zu sehen ist, waren die Zahlen der Unfälle, der Verletzten und der Toten während der „ 7 gefährlichen Tage „ zum Jahreswechsel in den vergangenen beiden Jahren 2016 und 2017 deutlich angestiegen.

 

  • Quelle: Thai Visa, National News Bureau of Thailand