Touristen bezahlen für ein Foto mit den armen Tieren