Frau fackelt aus Versehen ihren PKW mit einem Räucherstäbchen ab

Frau fackelt aus Versehen ihren PKW mit einem Räucherstäbchen ab

Kamphaeng Phet. Eine thailändische Frau in der Provinz Kamphaeng Phet wollte aus Respekt vor den Göttern die in ihrem Auto wohnen, ein paar Räucherstäbchen anzünden. Nachdem sie die glimmenden Räucherstäbchen zwischen das Fahrzeug und das Kennzeichen geklemmt hatte, ging sie ins Haus um zu duschen.

Anlässlich des buddhistischen Geister Festival am Dienstag, in dem Thais der chinesischen Abstammung Respekt für ihre Vorfahren zollen, entschied sich die 24 Jahre alte Janjira Tuangyu, ihren Toyota Vios mit ein paar Räucherstäbchen zu schmücken und so die Göttin ihres PKWs zu ehren.

Dazu klemmte sie die glimmenden Räucherstäbchen in den winzigen Raum zwischen dem Fahrzeug und dem Autokennzeichen. Dass die Frontschürze des Toyotas nur aus Plastik ist, hatte sie dabei wohl übersehen oder vergessen.

Nach ihrer Zeremonie ging sie zurück in ihre Wohnung, um sich etwas frisch zu machen und um zu duschen. Noch während sie unter der Dusche stand hörte sie draußen auf der Straße die Leute um Hilfe rufen. Als sie aus dem Fenster sah, stand die Frontschürze ihres Toyota Vios bereits in Flammen. Offensichtlich hatten die kleinen Räucherstäbchen ausgereicht, um die Kunststoffschürze des Toyotas in Brand zu setzen.

Zum Glück für die Frau bzw. ihren Toyota war ein lokaler Gärtner in der Nähe, der das Feuer unter Kontrolle bringen und löschen konnte, bevor es sich weiter ausbreiten konnte und vermutlich der ganze Wagen abgebrannt wäre.

Wie auf dem Bild gut zu erkennen ist, hatte das Feuer schon den kompletten vorderen Kunststoffgrill zerstört und hätte vermutlich kurze Zeit später auch auf den Motor übergegriffen. Kurz nachdem der hilfsbereite Gärtner das Feuer gelöscht hatte, traf die Polizei auf dem Parkplatz ein.

Frau fackelt aus Versehen ihren PKW mit einem Räucherstäbchen ab

Frau fackelt aus Versehen ihren PKW mit einem Räucherstäbchen ab

Die Beamten nahmen den Vorfall zu Protokoll und machten Bilder als Beweis. Einer der Beamten erklärte gegenüber der lokalen Presse, dass die Beamten keine weiteren Schritte gegen die junge Frau unternehmen werden, da sie bereits für diesen Tag genug Ärger und Probleme gehabt habe. Über das Ausmaß und die Höhe des Schaden konnte bisher noch niemand etwas sagen.

Viele thailändische Leute glauben, dass ihre Autos eine Göttin haben, die sie schützt. Deshalb ehren viele Thais diese Göttin oft mit Blumengirlanden, die gewöhnlich auf der Konsole platziert werden oder vom Rückspiegel hängen.

Diese feinen Blumengirlanden werden in Thailand an fast jeder großen und belebten Straßenkreuzung verkauft. Erst vor kurzem hatten wir über solch einen Girlanden Verkäufer berichtet, der in der Provinz Phetburi an einer Kreuzung mit seinem Spiderman Anzug steht.

Der thailändische Spiderman hatte in den sozialen Netzwerken zahlreiche positive Kommentare erhalten, nachdem er sofort nach einem Unfall auf „seiner“ Kreuzung einem verletzten Motorradfahrer zu Hilfe geeilt war.

 

  • Quelle: Coconuts Bangkok, Pattaya One News