Neue Beiträge
12 Thailänder, ein Ausländer in Quarantäne positiv befunden

12 Thailänder, ein Ausländer in Quarantäne positiv befunden

BANGKOK. Das Zentrum zur Administration der Covid-19 Situation meldete am Mittwoch 13 neue Fälle in Quarantäne über einen Zeitraum von ...

Weiter lesen

Die Polizei von Phuket bestätigt neue Verkehrsstrafen ab dem 1. November

Die Polizei von Phuket bestätigt neue Verkehrsstrafen ab dem 1. November

PHUKET. Die vom Kabinett Anfang dieses Jahres genehmigten neuen Verkehrsstrafen werden an diesem Sonntag * (1. November) in Kraft treten, ...

Weiter lesen

Die Chancen für eine Covid-19 Übertragung auf Ko Samui sind sehr gering

Die Chancen für eine Covid-19 Übertragung auf Ko Samui sind sehr gering

KO SAMUI. Das Risiko einer Coronavirus Übertragung auf Ko Samui, wo eine Französin der einzige Covid-19 Fall ist, ist sehr ...

Weiter lesen

Thailand will im Rahmen des STV den Tourismus für Chinesen weiter ausbauen

Thailand will im Rahmen des STV den Tourismus für Chinesen weiter ausbauen

BANGKOK. Da die Mehrheit der Ausländer, die sich im Rahmen des speziellen Touristenvisums (STV) anmelden, aus China stammt, könnte Thailand ...

Weiter lesen

Das Parlament erwägt die Bildung eines Versöhnungsausschusses, um den anhaltenden politischen Konflikt zu lösen

Das Parlament erwägt die Bildung eines Versöhnungsausschusses, um den anhaltenden politischen Konflikt zu lösen

BANGKOK. Das Parlament erwägt einen Vorschlag zur Bildung eines Versöhnungsausschusses, der sich aus Vertretern aller Beteiligten zusammensetzt, um den anhaltenden ...

Weiter lesen

Heute soll ein Vertrag über 50 Mrd. Baht für die thailändisch-chinesische Hochgeschwindigkeitsstrecke unterzeichnet werden

Heute soll ein Vertrag über 50 Mrd. Baht für die thailändisch-chinesische Hochgeschwindigkeitsstrecke unterzeichnet werden

BANGKOK / NAKHON RATCHASIMA. Heute (28. Oktober) soll ein Vertrag über 50 Mrd. Baht für die Arbeiten an der thailändisch-chinesischen ...

Weiter lesen

Für Mittwoch wurde eine Sturzflutwarnung für 15 Provinzen im Nordosten und Osten ausgegeben

Für Mittwoch wurde eine Sturzflutwarnung für 15 Provinzen im Nordosten und Osten ausgegeben

BANGKOK. Für Mittwoch (28. Oktober) wurde eine Sturzflutwarnung für 15 Provinzen im Nordosten und Osten Thailands ausgegeben, wenn sich der ...

Weiter lesen

Die Demonstrationen am Montag endeten friedlich

Die Demonstrationen am Montag endeten friedlich

BANGKOK. Eine große Menge größtenteils junger Leute versammelte sich an der Kreuzung Kasetsart in Bangkok, einem der drei Orte, an denen am Montag (19. Oktober) Kundgebungen in der Hauptstadt abgehalten wurden, bevor sie sich um 19.15 Uhr wieder friedlich zerstreuten.

Weiterlesen …

Laut Berichten ordnet die Regierung die Zensur von 4 Medienseiten an

Laut Berichten ordnet die Regierung die Zensur von 4 Medienseiten an

BANGKOK. Die Regierung hat die nationale Rundfunkbehörde angewiesen, vier Online Nachrichtenseiten für Inhalte zu zensieren, die gegen das Notfalldekret verstoßen, berichteten mehrere Medienagenturen am Montag.

Weiterlesen …

Das Parlament muss eingreifen, um die Krise zu beenden, sagt ein Gelehrter

Das Parlament muss eingreifen, um die Krise zu beenden, sagt ein Gelehrter

BANGKOK. Ein Universitätsakademiker fordert das Parlament auf, einzugreifen, um die politische Krise zu beenden, da ein ehemaliger Ministerpräsident den Rücktritt von Premierminister Prayuth Chan o-cha fordert.

Weiterlesen …

Change.org startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären

Change.org startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären

BANGKOK. Change.org richtet startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären. Yingluck Shinawatra trifft Prayuth in einem Twitter-Beitrag.

Weiterlesen …

Die Proteste enden an drei Orten friedlich

Die Proteste enden an drei Orten friedlich

BANGKOK. Ungefähr 20.000 regierungsfeindliche Demonstranten, die an drei verschiedenen Orten verteilt waren, verteilten sich am Samstagabend (17. August) friedlich, nachdem die Behörden vergeblich versucht hatten, sie durch die Abschaltung des Nahverkehrssystems in Bangkok zu stoppen.

Weiterlesen …

Thai Visa berichtet über die Notlage von Expats, die nicht nach Thailand zurückkehren können

Thai Visa berichtet über die Notlage von Expats, die nicht nach Thailand zurückkehren können

BANGKOK. Thai Visa berichtet in seiner Artikelserie „The Stranded“ über die Notlage von Expats, die ihre Lieben und ihre Familien in Thailand haben, aber nicht nach Thailand zurückkehren können, weil sie im Ausland gestrandet sind.

Weiterlesen …

Demonstranten wählen 3 Standorte in Bangkok aus, während der Nahverkehr eingestellt wird

Demonstranten wählen 3 Standorte in Bangkok aus, während der Nahverkehr eingestellt wird

BANGKOK. Trotz eines Notstandsdekrets und trotz einer von der Regierung angeordneten Abschaltung des fast  gesamten Nahverkehrs in der Hauptstadt, haben sich am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr regierungsfeindliche Demonstranten an drei Standorten in Bangkok versammelt.

Weiterlesen …

Ausländische Beobachter, Rechtegruppen und Studentenräte verurteilen gemeinsam das Vorgehen der Regierung

Ausländische Beobachter, Rechtegruppen und Studentenräte verurteilen gemeinsam das Vorgehen der Regierung

BANGKOK. Studentenräte, Oppositionsparteien, Menschenrechtsgruppen und ausländische Beobachter haben die Gewaltanwendung der thailändischen Regierung gegen die unbewaffneten Demonstranten am Freitag (16. Oktober) verurteilt.

Weiterlesen …

Wissenschaftler argumentieren, dass ein Notfalldekret die Spannungen noch weiter schürt

Wissenschaftler argumentieren, dass ein Notfalldekret die Spannungen noch weiter schürt

BANGKOK. Wissenschaftler argumentieren damit, dass ein Notfalldekret die Spannungen nur noch weiter schürt, schreibt Aekarach Sattaburuth. Die regierungsfeindliche Kundgebung am Mittwoch (14. Oktober) spiegelt die strukturellen Konflikte in der Gesellschaft wider,

Weiterlesen …

Die Demonstranten waren sich der Annäherung an die königliche Autokolonne nicht bewusst

Die Demonstranten waren sich der Annäherung an die königliche Autokolonne nicht bewusst

BANGKOK. Die Demonstranten im Regierungsgebäude wussten nicht, dass eine königliche Autokolonne an ihrem Versammlungsort vorbeikommen würde, und behinderten ihn nicht, wie die Regierung bei der Erklärung des Ausnahmezustands behauptete,

Weiterlesen …

TAT – Wir werden 2021 die fünf größten Tourismusverdiener der Welt sein – Touristen, die 1,5 Billionen ausgeben

TAT - Wir werden 2021 die fünf größten Tourismusverdiener der Welt sein - Touristen, die 1,5 Billionen ausgeben

BANGKOK. Die thailändische Tourismusbehörde (TAT) nimmt den Mund sehr voll und behauptet: Wir werden 2021 die fünf größten Tourismusverdiener der Welt sein und Touristen empfangen, die rund 1,5 Billionen Baht im Königreich ausgeben.

Weiterlesen …