Die Tourismusbehörde Thailand veröffentlicht eine Aufschlüsselung der Besucher Nationalitäten von 2018

Die Tourismusbehörde Thailand veröffentlicht eine Aufschlüsselung der Besucher Nationalitäten von 2018

Bangkok. Die Tourismusbehörde von Thailand ( TAT ) veröffentlichte am Samstagabend auf der Facebook Seite ihres „ Intelligence Centers „ eine Aufschlüsselung der Besucher von 2018 nach ihrer Nationalität. Von den 38 Millionen ausländischen Besuchern in Thailand im vergangenen Jahr kamen 10,6 Millionen Besucher aus China, 4,1 Millionen aus Malaysia und je 1,8 Millionen Besucher aus Südkorea und Laos.

Obwohl es im vergangenen Jahr zu zahlreichen Komplikationen mit den chinesischen Touristen kam, liegt die Zahl der chinesischen Touristen mit deutlichem Abstand vor allen anderen Besuchern im vergangenen Jahr. Laut den Angaben der TAT haben im vergangenen Jahr rund 10,6 Millionen Besucher aus China Thailand besucht.

Weit abgeschlagen, mit „ nur „ 4,1 Millionen Besucher folgt Malaysia auf Platz zwei. Und noch einmal mit deutlichem Abstand folgen dann Südkorea und Laos mit jeweils 1,8 Millionen Touristen.

Dahinter kommen 1,6 Millionen japanische Besucher, 1,5 Millionen Russen und Inder, 1,3 Millionen Singapurer und 1,1 Millionen Besucher aus Vietnam und Amerika.

Die Tourismusbehörde Thailand veröffentlicht eine Aufschlüsselung der Besucher Nationalitäten von 2018

Die Tourismusbehörde Thailand veröffentlicht eine Aufschlüsselung der Besucher Nationalitäten von 2018

Das Zentrum berichtete weiter, dass die ausländischen Besucher einen Umsatz von 2 Billionen Baht erwirtschafteten, verglichen mit 1,8 Billionen Baht von 35,6 Millionen Reisenden im Jahr 2017 und 1,6 Billionen Baht von 32,5 Millionen Besuchern im Jahr 2016.

  • Zusammen gefasst:
  • 2016 – 32,5 Millionen Besucher – 1,6 Billionen Baht Umsatz
  • 2017 – 35,6 Millionen Besucher – 1,8 Billionen Baht Umsatz
  • 2018 – 38,0 Millionen Besucher – 2 Billionen Baht Umsatz

Im August 2018 hat das Marktforschungsunternehmens Nielsen in einer Studie die chinesischen Touristen gefragt, warum sie so gerne nach Thailand kommen und hier ihren Urlaub verbringen. Die Studie bzw. die Befragung erfolgte nach dem Bootsunglück der Phönix vor Phuket am 6. Juli, bei dem zahlreiche chinesische Touristen ums Leben kamen.

Die TAT verkündete im August 2018, dass Thailand bei den chinesischen Touristen jeden Alters weiterhin wegen seiner relativ niedrigen Kosten beliebt bleibt.

Im Vergleich zu anderen Reisezielen sagen chinesische Touristen, dass sie Thailand für Ruhe und Entspannung, die Tempel, Restaurants und seine kulturellen Veranstaltungen bevorzugen. Mehr als 80 % der Teilnehmer an der Nielsen Umfrage über chinesische Tourismusgewohnheiten sagten, dass sie auch die thailändische Streetfood Kultur lieben. Spaß und Thaimassage standen auch auf der Liste der Gründe, weswegen die Chinesen nach wie vor gerne nach Thailand kommen.

Laut einer weiteren Studie des „ Chinese international Travel Monitor 2018 „ ist Thailand allerdings in der Liste der Länder, in der sich die Chinesen am meisten willkommen heißen, von Platz 1 im Jahr 2017 auf Platz 2 im Jahr 2018 abgerutscht.

Japan lag im Jahr 2017 noch auf dem zweiten Platz und hat Thailand im letzten Jahr auf dem ersten Platz abgelöst. Die beiden Länder haben ihre Plätze somit getauscht.

Laut der Studie des „ Chinese international Travel Monitor 2018 „ haben rund 20 % der Chinesen im vergangenen Jahr Japan besucht. 16 % der chinesischen Besucher haben sich dagegen für Thailand entscheiden. Hongkong landete mit ebenfalls 16 % auf dem dritten Platz, und konnte damit gegenüber dem Jahr 2017 von Platz vier auf Platz 3 klettern.

Hier die TOP 10 der beliebtesten Urlaubs-Länder der Chinesen:

  1. Japan ( 20 % )
  2. Thailand ( 16 % )
  3. Hongkong ( 16 % )
  4. Süd Korea ( 12 % ),
  5. Australien ( 11 % ),
  6. Macau ( 9 % ),
  7. USA ( 8% )
  8. Singapur ( 6 % )
  9. Kannada ( 6 % )
  10. Neu Seeland ( 5 % )