Neue Beiträge
Thailand wird in vier Monaten wiedereröffnet, verspricht Prayuth

Thailand wird in vier Monaten wiedereröffnet, verspricht Prayuth

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan-o-cha kündigte in einer Fernsehsendung an, dass Thailand innerhalb von 120 Tagen seine Türen wieder öffnen werde. ...

Weiter lesen

Der Sandkastenplan von Prayuth, um die Wirtschaft anzukurbeln, ist möglicherweise gefährlich

Der Sandkastenplan von Prayuth, um die Wirtschaft anzukurbeln, ist möglicherweise gefährlich

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan o-cha kündigte am Mittwoch (16. Juni) an, die Grenzen Thailands wieder zu öffnen, um die Wirtschaft ...

Weiter lesen

Reiseveranstalter sind wegen der Verzögerung bei den Covid-19 Impfungen nervös

Reiseveranstalter sind wegen der Verzögerung bei den Covid-19 Impfungen nervös

BANGKOK. Viele Tourismusunternehmen haben ihre Bedenken hinsichtlich der Verzögerungen bei den Impfungen geäußert, da dies das am Mittwoch (16. Juni) ...

Weiter lesen

Sinopharm Impfstoff Empfänger werden im Todesfall oder im Koma für 1 Million THB versichert

Sinopharm Impfstoff Empfänger werden im Todesfall oder im Koma für 1 Million THB versichert

BANGKOK. Die Chulabhorn Royal Academy (CRA) gab am Mittwoch bekannt, dass sie den Covilo Covid-19 Impfstoff von Sinopharm für 888 ...

Weiter lesen

Ab Montag werden vier Provinzen zu dunkelroten Zonen mit maximaler Covid-19 Kontrolle definiert

Ab Montag werden vier Provinzen zu dunkelroten Zonen mit maximaler Covid-19 Kontrolle definiert

BANGKOK. Das Zentrum für die Administration der  Covid-19 Situation (CCSA) hat am Freitag (18. Juni) Bangkok und die drei angrenzenden ...

Weiter lesen

Fabriken werden aufgefordert, Risikobewertungsformulare auszufüllen, um die Unsicherheit bei thailändischen Exporten zu verringern

Fabriken werden aufgefordert, Risikobewertungsformulare auszufüllen, um die Unsicherheit bei thailändischen Exporten zu verringern

BANGKOK. Das thailändische Industrieministerium fordert alle Fabrikbetreiber im ganzen Land dazu auf, bis zum 30. Juni die Formulare zur Risikobewertung ...

Weiter lesen

Workpoint schließt für 11 Tage, da viele seiner Mitarbeiter mit dem Virus infiziert sind

Workpoint schließt für 11 Tage, da viele seiner Mitarbeiter mit dem Virus infiziert sind

BANGKOK. Workpoint Entertainment Co wurde angewiesen, seine Studios für 11 Tage zu schließen, um die Ausbreitung von Covid-19 zu kontrollieren, ...

Weiter lesen

Thaksin-Anhänger: Die Heimatlosen

Schon vor der Flucht Thaksins wurde die Zeit danach von den Paladinen vorbereitet. Man rätselt nun, wie der Chef einen zweiten Samak verhindern will, der als Marionette geplant war und dann auf einmal lebendig wurde… Niemand glaubt daran, daß Thaksins Flucht nun als totale Aufgabe seiner Machtansprüche ausgelegt werden sollte. Da der Führer selbst bis jetzt keinen offiziellen Stellvertreter bekanntgab, rätselt man, wer nun das Fähnlein der Hoffnungsvollen mit dem obersten Segen anführen soll.

Weiterlesen …

Pattaya: Glück – KEINE Brandkatastrophe

Am 30. Dezember, zwischen 21 und 22 Uhr, also am Vorabend der Santika-Katastrophe, ist im Central Festival Center in Nordpattaya, 2nd Road, gegenüber dem Bungalow-Hotel The Cottage, in dem ich wohne, ein Feuer ausgebrochen, das einen Großeinsatz von Feuerwehren und Rettungsdienste auslöste. In den autoritätshörigen Medien ist davon kaum etwas zu lesen. Nach ersten Informationen machen alle „Ferien“ oder zur Zeit technische Probleme mit ihren Webseiten…

Weiterlesen …

Khun Abhisit merkt aber auch alles…

Die Opposition hatte die Sitzung boykottiert und kündigte Verfassungsklage an, weil die Verkündung laut Gesetz innerhalb der heiligen, von den Exkrementen des gelben Protestes gerade wieder gereinigten Hallen des Parlaments erfolgen sollte. Man hat für die Verlegung im Lande Si Thanonchais aber einen Grund gefunden, der sicher im Sinne der inneren Sicherheit von den Richtern entsprechend ausgelegt werden wird: es habe eine Notfallsituation geherrscht.

Weiterlesen …

Königliche Neujahrsansprache: Denken und Tun kontrollieren

Er mahnte seine Untertanen, vorsichtig zu sein mit dem, was sie denken und tun, dann würde Thailand eine glückliche und friedliche Nation werden. Glück und Erfolg würden bei allen als Lebensziele im Vordergrund stehen, aber nur, wenn jeder vorsichtig agiere und immer darauf achte, was er denkt, könnten diese Ziele erreicht werden.

Weiterlesen …

Demokratische Erziehungspredigt

Die Bevölkerung fühle sich belästigt, und sie wolle die Lösung der politischen Probleme und keine roten Demos (selbst die gelben hing den meisten ellenlang zum Hals heraus…).

Weiterlesen …

Die ‚Erlaubnis‘ der Roten und der Gelben

Die Parlamentarier weigerten sich aber, das Risiko auf sich zu nehmen, durch einen engen Korridor, den die Pro-Thaksin-Anti-Abhisit-Demonstranten freigelassen hatten, das Parlamentsgebäude zu betreten. Der Parlamentssprecher sagte die vorgesehene Proklamation der Regierungserklärung ab und verschob sie mehrfach.

Weiterlesen …

Prem: Glückliches Thailand

Khun Abhisit und sein Kabinett pilgerten zur Wohnstätte der Silbergrauen Eminenz zwecks Überbringung der Neujahrsgrüße und empfingen dort den Segen: Es sei ein Glück für Thailand, daß jetzt endlich ein Premierminister im Amt sei, der die Probleme des Landes lösen könne. Er habe keine Zweifel, daß Abhisit das Land auf den richtigen Kurs zurückführen werde.

Weiterlesen …

Abhisit: Bald Anzeige gegen PAD

Der Premierminister hat seiner tiefgefühlten Empörung über die demokratisch notwendige Zerstörung des Regierungssitzes durch friedliche Demonstranten symbolisch Ausdruck verliehen. Er kündigte für den 5. oder 6. Januar eine Anzeige bei der Polizei gegen die PAD an. Die Polizei ist offensichtlich nicht informiert über die durch Unbekannte verursachten Schäden und ist ihrer Verpflichtung zur eigenständigen Ermittlung und Verfolgung von Straftaten nicht nachgekommen. tn

Weiterlesen …