Neue Beiträge
Acht Covid-19 bezogene Hotline-Nummern ab Sonntag gebührenfrei

Acht Covid-19 bezogene Hotline-Nummern ab Sonntag gebührenfrei

BANGKOK. Das Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DES) gab am Samstag (24. Juli) bekannt, dass Covid-19 bezogene Hotline Nummern ...

Weiter lesen

ASEAN erreicht 100.000 Covid-19 Fälle mit einer Rekordzahl an Todesopfern an einem Tag

ASEAN erreicht 100.000 Covid-19 Fälle mit einer Rekordzahl an Todesopfern an einem Tag

ASEAN. Die Covid-19 Situation verschlechterte sich in Südostasien weiter und erreichte am Freitag (23. Juli) 100.000 neue Fälle, während auch ...

Weiter lesen

Die thailändische Regierung war von den Covid-19 Varianten überwältigt, sagt die WHO

Die thailändische Regierung war von den Covid-19 Varianten überwältigt, sagt die WHO

BANGKOK. Die Reaktion der thailändischen Regierung auf die neuen Covid-19 Varianten war schlecht beraten und hat nach den Angaben der ...

Weiter lesen

53 Isolationszentren unterwegs

53 Isolationszentren unterwegs

BANGKOK. Die Stadtverwaltung von Bangkok plant, bis Anfang nächsten Monats 53 kommunale Isolationszentren für Covid-19 Infizierte zu eröffnen, die auf ...

Weiter lesen

Die von der Pandemie betroffenen Olympischen Spiele in Tokio werden in einer zurückhaltenden Zeremonie ohne Fans eröffnet

Die von der Pandemie betroffenen Olympischen Spiele in Tokio werden in einer zurückhaltenden Zeremonie ohne Fans eröffnet

TOKYO: Die Olympischen Spiele in Tokio wurden gestern am Freitag (23. Juli) in einem unheimlich leeren Stadion für eröffnet erklärt, ...

Weiter lesen

Prayuth hat verantwortliche staatliche Stellen angewiesen, bestehende Konsumstimulationspakete neu zu bewerten

Prayuth hat verantwortliche staatliche Stellen angewiesen, bestehende Konsumstimulationspakete neu zu bewerten

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan o-cha hat die verantwortlichen staatlichen Stellen angewiesen, die bereits bestehenden Konsumstimulationspakete neu zu bewerten. Das gilt ...

Weiter lesen

Samut Sakhon erwägt Lockdown und Schließungen

Samut Sakhon erwägt Lockdown und Schließungen

SAMUT SAKHON: Die Behörden erwägen eine Sperrung und vorübergehende Fabrikschließungen in dieser zentralen Provinz, nachdem sich die Covid-19 Situation in ...

Weiter lesen

146 städtische Schulen werden in Bangkok ab dem 13. Januar geschlossen

pp Bangkok. Herr Krit Watcharasiritham, der stellvertretender Direktor des „BMA-Department of Education“ sagte, dass niemand für die Sicherheit der Schüler während der geplanten „Abschaltung Bangkoks“ garantieren könne. Damit die Schüler nicht mit irgendwelchen Schwierigkeiten konfrontiert werden, habe man sich zur Schließung der Schulen entschlossen.

Weiterlesen …

Der Justizminister warnt die Menschen an der „Operation Bangkok Shutdown“ teilzunehmen.

pp Bangkok. Am Montagabend wandte sich der thailändische Justizminister Chaikasem Nitisiri über das nationale Fernsehen an die Bürger des Landes. Darin bat er die Leute, die sich entschlossen hätten, an der geplanten "Operation Bangkok Shutdown" teilzunehmen, das noch einmal genau zu überlegen und ihre Meinung zu ändern.

Weiterlesen …

Steht Thailand am 14. Januar ein neuer Staatsstreich bevor?

pp Bangkok. Eine Woche vor der Abschaltung Bangkoks ist die Regierung vor allem angesichts des jüngsten Schweigens der Armee zunehmend besorgt über die Aussicht eines Staatsstreichs, berichtet die BangkokPost.

Weiterlesen …

Geschäftsleute in Bangkok sollen sich auf die kommenden Proteste vorbereiten

pp Bangkok. Die Warnung kam nach einem gemeinsamen Treffen des Ständigen Ausschusses für Handel, Industrie und Banking (JSCCIB), der Federation of Thai Industries (FTI) und der Thai -und Handelskammer der Thai Bankers ‚Association. Sie hatten sich gestern getroffen um gemeinsam über die Auswirkungen der politischen Kundgebungen für die Geschäftsleute in Bangkok zu diskutieren.

Weiterlesen …

Rund 300 Menschen protestieren gegen die Stilllegung Bangkoks

Eine Gruppe namens „ANTs POWER“ hat am Sonntag vor dem Bangkoker Kunst und Kulturzentrum friedlich gegen die Stilllegung Bangkoks demonstriert. Gut 300 Menschen, die meisten waren mit einem weißen Hemd bekleidet, beteiligten sich an der Kundgebung.

Die Rothemden wollen 500.000 Baht für Sutheps Verhaftung aussetzen

pp Udon Thani. Am Freitag erklärte der Rothemden Anführer aus Udon Thani, Herr Kwanchai Praipana, dass jeder, der Suthep verhaften würde, mit einer Belohnung von 500.000 Baht rechnen könne. Diese Summe möchte er von den Mitgliedern der Rothemden mit jeweils nur einem Baht gespendet haben.

Weiterlesen …

Rothemden planen eine Gegendemonstration zur „Stilllegung Bangkok“

pp Bangkok. Wie der Führer der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD), Herr Jatupon Prompan sagte, werden wohl einige Menschen am 13. Januar nach Bangkok gehen, um gegen die Regierung zu demonstrieren. „Wir werden an diesem Tag ebenfalls demonstrieren“, sagte Jatuporn, „damit wir das Land und Bangkok offen halten“.

Weiterlesen …

Bangkoks Gouverneur bereitet sich auf die „Operation Besetzung Bangkok“ vor

pp Bangkok. Während einer Pressekonferenz gab der Gouverneur von Bangkok, Herr Sukhumbhand Paribatra, bekannt, dass sich auch die Stadtverwaltung der Hauptstadt (BMA) auf die von PdRC-Führer Suthep Thaugsuban angekündigte Besetzung Bangkoks ab dem 13. Januar vorbereitet.

Weiterlesen …

Plätze, die Touristen in Bangkok meiden sollten

pp Bangkok. Am Montag den 13. Januar 2014 beginnt gegen 9 Uhr die „Operation Besetzung Bangkok“. Laut Protestführer Suthep werden dann 20 Hauptverkehrsstraßen und wichtige Kreuzungen innerhalb der Hauptstadt blockiert und lahmgelegt.

Weiterlesen …

Polizei in Bangkok verteidigt die „Männer in Schwarz“

pp Bangkok. Laut einer Meldung der Nachrichtenseite MCOT.net hat der Polizeigeneral und stellvertretender Polizeichef der Stadt-Polizei Bangkok, Vorapong Chewpreecha bei einer Pressekonferenz zugegeben, dass es sich bei den „Männer in Schwarz“ auf dem Dach des Arbeitsministeriums am 23. Dezember 2013 um Polizeibeamte handelte.

Weiterlesen …

Offizielle Erklärung des PdRC zur „Operation Besetzung Bangkok“

pp Bangkok. Wie bereits mehrfach von Herrn Suthep angedeutet, soll Bangkok ab Montag den 13. Januar 2014 morgens gegen 9 Uhr „lahmgelegt“ werden. Dazu wollen seine Anhänger rund 20 Hauptverkehrsstraßen bzw. Kreuzungen blockieren und dichtmachen.

Weiterlesen …