Neue Beiträge
Neue Reisehinweise für Japan und Singapur sorgen bei thailändischen Touristen für Besorgnis

Neue Reisehinweise für Japan und Singapur sorgen bei thailändischen Touristen für Besorgnis

BANGKOK. Die neuen Reisehinweise des Gesundheitsministeriums für Japan und Singapur sorgen bei den thailändischen Touristen für Besorgnis. Immer mehr Reiseveranstalter ...

Weiter lesen

Die Regierung möchte mehr Investitionen von europäischen Investoren

Die Regierung möchte mehr Investitionen von europäischen Investoren

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan o-cha fördert die Delegierten des EU-ASEAN Wirtschaftsrates für die Politik Thailand 4.0 und Thailand +1 zur ...

Weiter lesen

Das Kabinett genehmigt keine Feiertagsverlängerung für Songkran

Das Kabinett genehmigt keine Feiertagsverlängerung für Songkran

BANGKOK. Nach einer Kabinettssitzung genehmigte die Regierung keine Verlängerung der Songkran Feiertage auf neun Tage, sagte die Sprecherin des Büros ...

Weiter lesen

Visumfreie Einreise für chinesische und indische Touristen vorgeschlagen, um den Tourismus in Thailand anzukurbeln

Visumfreie Einreise für chinesische und indische Touristen vorgeschlagen, um den Tourismus in Thailand anzukurbeln

BANGKOK. Um den Tourismus in Thailand wieder anzukurbeln erwägt die thailändische Regierung, China und Indien in die Liste der Länder ...

Weiter lesen

Ein Thai wollte sich mit 400.000 Baht bei der thailändischen Polizei einkaufen

Ein Thai wollte sich mit 400.000 Baht bei der thailändischen Polizei einkaufen

CHAIYAPHUM. Der 21 Jahre alte, aus Chaiyaphum stammende Chokechai "Moss" Kropkrathoke, träumte immer davon, bei der Royal Thai Police (RTP) ...

Weiter lesen

Immer mehr Passagiere verlassen die Diamant Princess in Yokohama

Immer mehr Passagiere verlassen die Diamant Princess in Yokohama

YOKOHAMA: Erleichterte Passagiere verließen am Mittwoch das vom Coronavirus heimgesuchte Kreuzfahrtschiff Diamant Princess in Yokohama in Japan, nachdem sie negativ ...

Weiter lesen

China meldet 98 neue Todesfälle durch das Coronavirus

China meldet 98 neue Todesfälle durch das Coronavirus

SHANGHAI / PEKING: Die Zahl der Todesopfer durch den Ausbruch des Coronavirus auf dem chinesischen Festland stieg Ende Montag gegenüber ...

Weiter lesen

Die öffentlichen Spenden für die Opfer des Amoklaufs in Korat sind auf über 80 Millionen Baht gestiegen

Die öffentlichen Spenden für die Opfer des Amoklaufs in Korat sind auf über 80 Millionen Baht gestiegen

NAKHON RATCHASIMA. Die öffentlichen Spenden für die Opfer des Amoklaufs im Einkaufszentrum Terminal 21 in Korat, bei dem insgesamt 30 Menschen getötet und 58 verletzt wurden, sind auf über 80 Millionen Baht angestiegen.

Weiterlesen …

Der „Wohlfahrtsfehler“ der Armee, der zu einem tödlichen Amoklauf wurde

Der "Wohlfahrtsfehler" der Armee, der zu einem tödlichen Amoklauf wurde

NAKHON RATCHASIMA. Jetzt wurden in den thailändischen Medien und in den sozialen Netzwerken weitere Einzelheiten zu dem „Wohlfahrtsfehler“ der Armee bekannt, der zu einem tödlichen Amoklauf in Korat wurde,

Weiterlesen …

Der Armeechef gibt zu, dass der Amoklauf die schlechte Behandlung der Armee widerspiegelt

Der Armeechef gibt zu, dass der Amoklauf die schlechte Behandlung der Armee widerspiegelt

NAKHON RATCHASIMA. Der Oberbefehlshaber der Armee, General Apirat Kongsompong, bestätigte am Dienstag (11. Februar), dass ein gescheiterter Landvertrag den Armeesoldaten Sergeant Major Jakrapanth Thomma zu einem Amoklauf veranlasste.

Weiterlesen …

Beschuldigen Sie nicht die thailändische Armee, beschuldigen Sie den Soldaten, sagt General Apirat

Beschuldigen Sie nicht die thailändische Armee, beschuldigen Sie den Soldaten, sagt General Apirat

BANGKOK. Der Oberbefehlshaber der thailändischen Armee, General Apirat Kongsompong sagte gestern (11. Februar) zu dem Amoklauf im Terminal 21 in der nördlichen Provinz Nakhon Ratchasima : „Beschuldigen Sie nicht die thailändische Armee, beschuldigen Sie den Soldaten“.

Weiterlesen …

Thais spenden rund 23 Millionen Baht für die Opfer des Amoklaufs in Korat

Thais spenden rund 23 Millionen Baht für die Opfer des Amoklaufs in Korat

NAKHON RATCHASIMA / KORAT. Seit Sonntag sind Spendengelder für die Opfer eines Amoklaufs in der nordöstlichen Provinz Nakhon Ratchasima eingegangen, bei dem bei wilden Schießereien im Einkaufszentrum Terminal 21 in Korat 30 Menschen, einschließlich des Bewaffneten, ums Leben kamen

Weiterlesen …

Die Internetnutzer kritisieren den Premierminister, weil er kein tiefes Mitgefühl für die Opfer in Korat gezeigt habe

Die Internetnutzer kritisieren den Premierminister, weil er kein tiefes Mitgefühl für die Opfer in Korat gezeigt habe

NAKHON RATCHASIMA. In den sozialen Netzwerken und in den thailändischen Foren haben zahlreiche Internetnutzer am Sonntag (9. Februar) Premierminister Prayuth Chan o-cha kritisiert, weil er bei einer Pressekonferenz

Weiterlesen …

Die Regierungssparkasse bietet den Opfern des Amoklaufs in Korat seine Hilfe an

Die Regierungssparkasse bietet den Opfern des Amoklaufs in Korat seine Hilfe an

NAKHON RATCHASIMA. Die Regierungssparkasse „Gouvernment Savings Bank“ (GSB) kündigte am Montag (10. Februar) eine finanzielle Unterstützung für die Opfer der Massenerschießungen im Terminal 21 in der Provinz Nakhon Ratchasima an,

Weiterlesen …

Terminal 21 Schießereien – Furchterregende Geschichten über Tapferkeit und Tragödie

Terminal 21 Schießereien - Furchterregende Geschichten über Tapferkeit und Tragödie

NAKHON RATCHASIMA. Die thailändischen Medien sind voller schrecklicher Geschichten über Tapferkeit, Opferbereitschaft und Tragödie nach den schrecklichen Schießereien am Terminal 21 in Korat am Wochenende,

Weiterlesen …

Angeblich steckt eine nicht bezahlte Maklerprovision hinter dem Amoklauf in Korat

Angeblich steckt eine nicht bezahlte Maklerprovision hinter dem Amoklauf in Korat

NAKHON RATCHASIMA. Laut einem Bericht von Thai PBS World gehen die Ermittler zur Zeit davon aus, dass eine ungeklärte bzw. nicht bezahlte Maklerprovision aus einem Immobiliengeschäft das Motiv für den Amoklauf des Soldaten Jakrapanth im Einkaufszentrum Terminal 21 in Korat war.

Weiterlesen …

Nach dem Amoklauf ordnet Prayuth eine Überprüfung der Sicherheitsstandards beim Militär an

Nach dem Amoklauf ordnet Prayuth eine Überprüfung der Sicherheitsstandards beim Militär an

NAKHON RATCHASIMA / KORAT. Nach dem Amoklauf im Einkaufszentrum Terminal 21 von Nakhon Ratchasima ordnet Premierminister Prayuth eine Überprüfung der Sicherheitsstandards beim Militär an. Laut den aktuellen Angaben wurden bei der Schiesserei in dem Einkaufszentrum 30 Menschen, darunter auch der Amokläufer selber, getötet.

Weiterlesen …

Seine Majestät der König unterstützt die Opfer des Amoklaufs in Nakhon Ratchasima

Seine Majestät der König unterstützt die Opfer des Amoklaufs in Nakhon Ratchasima

NAKHON RATCHASIMA / KORAT. Seine Majestät der König Maha Vajiralongkorn (Rama X) unterstützt die Opfer des Amoklaufs im Terminal 21 Einkaufszentrum in Nakhon Ratchasima und hat sie unter seiner Schirmherrschaft aufgenommen.

Weiterlesen …

Amokläufer tötet im Terminal 21 in Korat mindestens 21 Menschen

Amokläufer tötet im Terminal 21 in Korat mindestens 21 Menschen

NAKHON RATCHASIMA / KORAT. Ein thailändischer Soldat, der bei einem Amoklauf im Terminal 21 in Nakhon Ratchasima (Korat) mindestens 21 Menschen getötet hat, soll sich am Sonntag im Keller eines Einkaufszentrums im Nordosten Thailands versteckt haben.

Weiterlesen …

Soldat richtet im Terminal 21 in Korat ein Blutbad an

Soldat richtet im Terminal 21 in Korat ein Blutbad an

NAKHON RATCHASIMA / KORAT. Polizisten und Soldaten retteten am späten Samstagabend Hunderte von Menschen aus dem Einkaufszentrum Terminal 21 in Korat, als sie weiter nach einem bewaffneten Mann suchten, der sich im Inneren verschanzt hatte,

Weiterlesen …

Die Verhaftung des Mordverdächtigen im Goldgeschäft ist das Ergebnis gemeinsamer Bemühungen

Die Verhaftung des Mordverdächtigen im Goldgeschäft ist das Ergebnis gemeinsamer Bemühungen

LOP BURI. Die Festnahme des Schulleiters Prasitthichai Khaokaew, eines Verdächtigen im Zusammenhang mit den Morden in dem Goldgeschäft in Lop Buri, war das Ergebnis einer umfassenden gemeinsamen Anstrengung einer Hanuman – Spezialeinheit der Crime Suppression Division (CSD), von Polizei- und Forensik Experten,

Weiterlesen …

Umfrage – Die Menschen sind einem höheren Risiko für die persönliche Sicherheit ausgesetzt als noch vor einem Jahr.

Umfrage – Das Leben in Thailand ist gefährlicher als im letzten Jahr

BANGKOK. Laut einer Umfrage der Suan Dusit Rajabhat University oder von Suan Dusit Poll sind die Menschen heute einem höheren Risiko für ihre Sicherheit und ihr persönliches Wohlbefinden ausgesetzt als noch vor einem Jahr.

Weiterlesen …