Neue Beiträge
13.256 neue Covid-19 Fälle und 131 weitere Todesfälle

13.256 neue Covid-19 Fälle und 131 weitere Todesfälle

BANGKOK. Thailand verzeichnete in den letzten 24 Stunden 13.256 neue Covid-19 Fälle und 131 weitere Todesfälle, teilte das thailändische Gesundheitsministerium ...

Weiter lesen

Drogenkonsumenten, die im Reha-Zentrum „missbraucht“ wurden, reichen bei der Polizei Beschwerde ein

Crime Suppression Division soll gegen ein Drogenrehabilitationszentrum in einem Tempel wegen mutmaßlicher Folter und anderer Menschenrechtsverletzungen vorgehen

KANCHANABURI. Ein beliebter Schamane und ein Anwalt haben die Polizei der Crime Suppression Division (CSD) aufgefordert, gegen ein Drogenrehabilitationszentrum in ...

Weiter lesen

Am Mittwoch werden Relife-Taschen von Vertretern der Polizei und der Streitkräfte für die Bewohner des Gebiets Din Daeng bereitgestellt,

Die Ausgangssperre wird übertragen

BANGKOK. Ein geändertes Gesetz über übertragbare Krankheiten werde dem nationalen Ausschuss für übertragbare Krankheiten eine gleichwertige Behörde wie das Notstandsdekret ...

Weiter lesen

Premierminister Prayuth posiert mit Anhängern, die während einer Tour durch Phetchaburis Bezirk Tha Yang am Mittwoch Plakate mit Unterstützungsbotschaften für den Premierminister halten.

Premierminister Prayuth treibt fünf wirtschaftliche Ziele voran

BANGKOK. Thailand strebt an, das Land so umzugestalten, dass es fünf Ziele im Rahmen des 13. nationalen wirtschaftlichen und sozialen ...

Weiter lesen

Ein von China unterstütztes Kohlekraftwerk in Serang, Indonesien, das im Oktober 2020 gesehen wurde.

USA begrüßen Chinas Ende der Kohlefinanzierung, streben aber mehr an

VEREINTE NATIONEN: Die Vereinigten Staaten begrüßten am Mittwoch (22. September) Chinas Versprechen, die Finanzierung von Kohleprojekten im Ausland einzustellen Sie ...

Weiter lesen

Die Regierung muss sich in ihrem neuen nationalen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungsplan mit sieben dringenden Fragen befassen, sagt Veerathai Santiprabhob

Ehemaliger Gouverneur der Bank of Thailand hebt sieben dringende Probleme hervor

BANGKOK. Die Regierung muss sich in ihrem neuen nationalen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungsplan mit sieben dringenden Fragen befassen, sagt Veerathai ...

Weiter lesen

Ein internationaler Passagier reagiert, nachdem ein medizinischer Mitarbeiter ihm nach seiner Ankunft für das Tourismusprogramm „Phuket Sandbox“ einen Covid-19-Coronavirus-Abstrichtest gegeben hat,

Regierung verzögert die Pläne, die Städte bis November wieder für Touristen zu öffnen

BANGKOK. Die thailändische Regierung hat die Pläne zur Wiedereröffnung von Bangkok und einigen anderen Großstädten für ausländische Ankünfte bis November ...

Weiter lesen

In Kanchanaburi wird derzeit das weltweit erste Parabolrinnen-Kleinkraftwerk mit sogenannter Direktwasserverdampfung gebaut.

Laut Solarlite ist dies das erste Parabolrinnen-Kraftwerk in Asien, das auf dem Prinzip der Direktverdampfung basiert. Wie die PR-Abteilung dem TIP bestätigte, soll das Kraftwerk in der Provinz Kanchanaburi Mitte diesen Jahres ans Netz gehen und eine Nennleistung von 5 MWel erreichen. Wenn es komplett ausgebaut und fertig gestellt ist, wird die Endausbauleistung 9 MWel betragen. ( MWel = Elektrische Leistung )

Weiterlesen …

Thailand weiter im Aufwind: Die Exportsparte konnte im Dezember 2010 einen Zuwachs von stolzen 18% erzielen

Bei einer Pressekonferenz am 18. Januar legte Wirtschaftsministerin Pornthiva Nakasai die Zahlen für das Jahr 2010 vor. Sie sagte, alleine im Dezember habe der Exportzuwachs bei achtzehn Prozent gegenüber dem Vorjahr gelegen. Den Export für das gesamte abgelaufene Jahr konnte Thailand um 28,1 Prozent auf 195,31 Millionen $ steigern.

Weiterlesen …

Süden: Angriff auf Waffenlager

Laut Sicherheitsbehörden habe es sich um eine genau geplante Aktion gehandelt. Die Rebellen unterbrachen die Stromzufuhr und griffen dann von der Rückseite des Camps aus an. Es begann eine 30minütige Schießerei, nach dem Angriff fand man auf dem Gebiet des Camps über 700 Patronenhülsen, u. a. von Gewehren des Typs M16, M60 und AK47.

Weiterlesen …

Wo ist der verschwundene Anwalt?

Seine Frau hat angekündigt, sich an die Sondereinheit der Polizei, DSI, wenden zu wollen, um das Verschwinden des Mannes nach sieben Jahren aufzuklären. Augenzeugen hatten beobachtet, daß Somchai in Bangkok von mehreren Männern gezwungen wurde, in ein Fahrzeug zu steigen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Weiterlesen …

Schadensersatz für Motorradtaxifahrer

Der 28jährige hatte am 19. Mai, dem Tag der blutigen Niederschlagung der Rothemden-Proteste, einen Fahrgast befördert und befand sich nahe Hua Lampong. Die Soldaten seien gegen die Demonstranten vorgegangen und eröffneten das Feuer. Eine Kugel habe ihn am Kopf getroffen.

Weiterlesen …

Neue Umsatzpotentiale und Investitionsmöglichkeiten in Thailand

In Kooperation mit dem Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e.V. und der freundlichen Unterstützung des Verbandes Bayerischer Wirtschaft e.V. (vbw) sowie der IHK Mittlerer Niederrhein lädt Sie das BOI (Thailand Board of Investment) am 19.01.2011 nach München und am 21.01.2011 nach Köln zum Informationsseminar ein. Durch Fachvorträge von Vertretern des BOI und Rechtsexperten sowie Erfahrungsberichte deutscher Unternehmer erhalten Sie hier auch die Gelegenheit, sich allgemein über die Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in Thailand zu informieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Weiterlesen …

Alkoholverbot in Nationalparks

Die Nationalparks sind für viele thailändische Familien ein willkommenes Ausflugsziel, besonders an den Wochenenden. Dann machen sie sich mit Kind und Kegel auf, um den Tag in der Natur zu genießen. Zur Grundausstattung gehört dann eine ausreichende Menge an Essbarem für ein ausführliches Picknick und ganz selbstverständlich Alkohol, das von der leichten Art, nämlich Bier und natürlich auch der harte Stoff.

Weiterlesen …

Thailands Tourismusbehörde (TAT) plant verstärkten Internetauftritt.

Da immer mehr Urlauber und Besucher ihre Informationen über Thailand im Internet suchen, hat die TAT nun beschlossen, ihren Internetauftritt bis 2015 zu verstärken. Bisher nutzt die TAT soziale Netzwerke wie Facebook gerade mal zu 30%. Zukünftig will man mehr auf das Internet setzen und zusätzliche Straßenkarten, Beschreibungen von Touristenattraktionen sowie spezielle Apps für Smatphones anbieten. Auch über die umstrittene Dienstleistung Google Street View wird nachgedacht.

Weiterlesen …

Kambodscha: Bald Grenze dicht?

Das „Netzwerk Patriotischer Thais“, eine radikale Splittergruppe der PAD, drohte damit, den Grenzübergang Aranyaprathet-Poipet zu besetzen und unpassierbar zu machen. Dort werden jährlich Waren im Wert von 30 Milliarden Baht umgeschlagen.

Weiterlesen …