Neue Beiträge
Neuartiges Coronavirus führt zu weltweiten falschen Behauptungen

Neuartiges Coronavirus führt zu weltweiten falschen Behauptungen

BANGKOK. Der tödliche Ausbruch des neuartigen Coronavirus, der bereits mehr als 4.500 Menschen infizierte und sich seit seiner Entstehung in ...

Weiter lesen

Prayuths offizielles Statement zum Corona Virus

Prayuths offizielles Statement zum Corona Virus

BANGKOK. Der thailändische Ministerpräsident Prayuth Chan o-cha gab am Montag den 27. Januar 2020 eine Erklärung ab, in der er ...

Weiter lesen

Smog kriecht nach Bangkok und in die nördlichen Provinzen zurück

Smog kriecht nach Bangkok und in die nördlichen Provinzen zurück

BANGKOK: Am Mittwoch stieg der Feinstaubgehalt und der Smog im Großraum Bangkok wieder an, und war aber laut den Angaben ...

Weiter lesen

Coronavirus in Thailand, 14 bestätigte Infektionen, sollten Sie sich Sorgen machen und müssen Sie eine Maske tragen?

Coronavirus in Thailand, 14 bestätigte Infektionen, sollten Sie sich Sorgen machen und müssen Sie eine Maske tragen?

BANGKOK. Am Dienstag (28. Januar) gaben die Behörden offiziell bekannt, dass es in Thailand inzwischen 14 bestätigte Infektionen mit dem ...

Weiter lesen

BMW Smart Cars der Immigration sind in ganz Thailand unterwegs und belegen Thai-Hausbesitzer mit einer Geldstrafe

BMW Smart Cars der Immigration sind in ganz Thailand unterwegs und belegen Thai-Hausbesitzer mit einer Geldstrafe

BANGKOK. Die thailändische Webseite Naew Na berichtete, dass die Flotte der Einwanderungsbehörde mit ihren hoch entwickelten BMW "Smart Cars" in ...

Weiter lesen

Premierminister Prayuth versichert, dass die Coronavirus Situation zu 100 % unter Kontrolle ist

Premierminister Prayuth versichert, dass die Coronavirus Situation zu 100 % unter Kontrolle ist

BANGKOK. Der thailändische Premierminister Prayuth Chan o-cha hat der Öffentlichkeit versichert, dass die Behörden die Situation mit dem Coronavirus zu ...

Weiter lesen

Tourismusminister – Bleiben sie wegen des Coronavirus ruhig und geben sie weiter ihr Geld aus

Tourismusminister – Bleiben sie wegen des Coronavirus ruhig und geben sie weiter ihr Geld aus

BANGKOK. Tourismusminister Pipat Ratchakitprakarn hat allen thailändischen und ausländischen Touristen geraten, wegen des Ausbruchs des Coronavirus nicht in Panik zu ...

Weiter lesen

Tsunami-Nachlese: Besuch aus Zypern

Matsakis sagte, Zypern gehörte zu einem der ersten Länder, die nach dem Tsunami 2004 ein Ärzteteam nach Phuket entsandt hatten. „Wir sind sehr daran interessiert, herauszufinden, wie sich die Hilfsmaßnahmen und der Wiederaufbau nach dem Tsunami entwickelt haben.“

Weiterlesen …

Razzia auf Baustelle

Die Razzia war von entsprechendem Erfolg gekrönt: 82 illegale „Aliens“ konnten festgenommen werden. Da sich aber kein Arbeitgeber fand, konnte dieser auch nicht belangt werden.

Weiterlesen …

Phuket-Gazette-TV jetzt überall

Die Phuket Gazette berichtete stolz, daß der TV-Kanal „PGTV“ bei Google auf Platz 1 erscheint, wenn in die Suchmaschine „Phuket Television“ eingegeben wird. Der Sender kann ab sofort u. a. auch im Phuket International Hospital gesehen werden.

Steuergelder für Infrastruktur und Busse

Der Präsident der Kommunalbehörde sagte, staatliche Dienstleistungen und Tourismus müßten unterstützt bzw. ausgebaut werden. Über die Hälfte von ca. 200 Hotels hätte bereits die Abgabe bezahlt, auch Hotels, die zu der Vereinigung Kata-Karon Hotel Association gehören. Diese hatten sich lange gegen die Regelung gesperrt mit der Begründung, man wisse nicht, wofür das Geld ausgegeben wird. Zwischen dem 1. Oktober 2007 und dem 31. Juli 2008 wurden 68,9 Mio. Baht an Hotelsteuern eingenommen, für 2008 hat sich die Kommunalbehörde vorgenommen, mindestens 80 Mio. Baht der umstrittenen Hotelsteuer zu kassieren.

Weiterlesen …

Drogenrazzia nach Anruf im Gefängnis

Die Pillen wurden bei einer Razzia am 7. August gefunden im Apartment des Sohnes gefunden. Vier Männer wurden festgenommen. Neben Yabah-Tabletten wurden auch eine Schußwaffe vom Kaliber .45, 90 000 Baht sowie drei Mobiltelefone sichergestellt.

Weiterlesen …

Phuket: Privatinseln kommen in Mode

Promis, Hollywoodstars und sehr reiche Leute würden ihre Privatsphäre genießen. Daher gäben sie sich nicht mit einem abgegrenzten Grundstück zufrieden, sondern wollten gleich eine ganze Insel besitzen, zu der niemand Zugang hat. Aus diesem Grunde weichen Bauträger nun auf die vorgelagerten Inseln aus.

Weiterlesen …

Einstürzende Neubauten: Haus platt gemacht

Der Vorfall ereignete sich gegen Mittag in der Soi Nokkhao in Central-Pattaya. Die Polizei fand am Ort des Geschehens ein stark beschädigte, etwa 20 Quadrat-Wah großes Shop-House vor. Ein Beontblock – etwa einen Mal einen Meter lang – war durch das Dach geschlagen. Sämtliche Einrichtungsgegenstände waren beschädigt.

Weiterlesen …

Banglamung Hospital läßt Patienten im Stich

Die Polizei machte sich mit Rettungskräften sofort auf den Weg, man fand einen 35 Jahre alten Mann, der auf einem unbebauten Grundstück ausharrte. Er lag unter einem Baum, zugedeckt mit einer Decke, die den Schriftzug „Banglamung Hospital“ trug. Der Mann zitterte, er litt unter Durchfall und atmete schwer. Die Polizei fand auch eine Tüte mit Medikamenten, die offensichtlich eine Lungenentzündung kurieren sollten.

Weiterlesen …

Brite von Motorrad-Bande geschlagen und ausgeraubt

Am 31. Juli wurde ein 52 Jahre alter britischer ehemaliger Sozialarbeiter von drei Thais zusammengeschlagen und ausgeraubt. Die drei waren auf Motorrädern an den Briten herangefahren, zogen Pistolen und zwangen ihn, der selbst auf einem Motorrad unterwegs war, anzuhalten. Nachdem der Brite sich kooperativ gezeigt und gehorcht hatte, wurde er mit einer Holzlatte, die mit einem Nagel gespickt war, zusammengeschlagen. Der Brite versuchte daraufhin, sich zu verteidigen, aber er hatte keine Chance. Die drei Männer beraubten ihn, entkamen mit seinem Motorrad, mehreren Kreditkarten, einem Handy und 2000 Baht Bargeld. Das Opfer ließen sie auf der Straße zurück.

Weiterlesen …

Polizeioffizier bei Verfolgsjagd von Polizisten erschossen

Ein Informant hatte der Polizei von Chiang Mai einen Tip gegeben, daß im Grand View Village pornographische CDs und Amphetamine hergestellt bzw. vertrieben wurden. Als die Polizisten mit einem Durchsuchungsbefehl auftauchten, griff der Bewohner nach seiner Pistole und floh. Dabei schoß er um sich. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, einer wurde dabei durch ein Schuß ins Bein verletzt. Der flüchtende wurde bei der sich anschließenden Schießerei viermal getroffen, er verstarb sofort. Später wurde festgestellt, daß es sich bei dem Toten um einen Verkehrspolizisten aus Bangkok handelte.

Weiterlesen …