Legale Touristen und Expats werden den Vorteil von „ Big Joke „ spüren

Legale Touristen und Expats werden den Vorteil von „ Big Joke „ spüren

Bangkok. Das Team der thailändischen Nachrichten Seite Thai Rath hat einen lobenden Artikel über den neuen Publikums- und Medien Liebling Generalmajor Surachate Hakparn, der mittlerweile landesweit auch als „ Big Joke „ bekannt ist, veröffentlicht. Anfang des Monats wurde Big Joke befördert und zum neuen Chef der thailändischen Einwanderungsbehörde ernannt.

Thai Rath lobt Generalmajor Surachate Hakparn und sagt, dass der neue Chef der Einwanderungsbehörde Big Joke der wahre Deal ist. Gleichzeitig bedeutet seine Ernennung nicht nur für die Touristen und die Expats sondern auch für die Öffentlichkeit mehr Sicherheit und einen besseren Service, schwärmt Thai Rath.

Vor zwei Wochen, am 1. Oktober 2018 ersetzte Generalmajor Surachate Hakparn den vor seiner Pensionierung für ein Jahr zum Chef der städtischen Polizei in Bangkok ernannten Suthipong Wongpin. Generalmajor Surachate ( Big Joke ) zog die Aufmerksamkeit der obersten Ränge der thailändischen Regierung auf sich, als er noch der stellvertretende Kommandeur der thailändischen Touristenpolizei war.

Seine ” One World One Team ” Vision betonte Teamarbeit und Kooperation nicht nur innerhalb Thailands, sondern auch international, sagte Thai Rath.

Allerdings haben auch viele Leute ” Big Joke ” dafür kritisiert, dass er nichts weiter als nur ein Aushängeschild und ein Lakai der Elite sei. Thai Visa bemerkt dagegen in einem Bericht, dass die thailändischen Medien sagen, dass dies ein oberflächliches Denken sei.

Seine Unterstützer verweisen dagegen auf Big Jokes moderne Methoden der Verbrechensbekämpfung und auf seinen Kampf gegen die Korruption in Thailand.

Es stimmt zwar und kann nicht abgestritten werden, dass sein Gesicht und seine Aktivitäten überall auftauchen und seine Erfolge bei der Verbrechensbekämpfung und der Verhaftung von illegalen Ausländern schnell in den Medien und in den sozialen Netzwerken verbreitet werden. Aber dank eines starken Teams, das ihm aus den Reihen der Touristenpolizei gefolgt ist, gibt es eine starke Substanz hinter dem Mann, berichten die Medien weiter.

Generalmajor Surachate Hakparn wird als neuer Stil von Polizisten gesehen, von dem Thailand bisher selten oder noch nie zuvor gesehen hat. Fast täglich erscheinen Berichte über ihn und seine Arbeit in den Medien. Dazu gehört auch der wöchentliche Bericht, über illegale Ausländer, die wegen Overstay, Arbeiten ohne Work Permit oder wegen anderer Straftaten verhaftet wurden.

Nach nur drei Tagen in seinem neuen Amt als Chef der thailändischen Einwanderungsbehörde warnte Polizei Generalmajor Surachate Hakparn ( Big Joke ) alle Visa Betrüger, Visa Agenturen und illegalen Ausländer im Land vor gefälschten Visa Anträgen und Visa Erweiterungen. „Egal wo du bist. Egal wo du dich aufhältst. Ich werde dich finden. Ich komme und werde dich verhaften“! drohte Big Joke bei seinem Amtsantritt.

Viele illegale Ausländer, die sich als Touristen ausgeben, sind bereits festgenommen worden und sollen laut den Anweisungen des stellvertretenden Premierminister und Verteidigungsminister, General Prawit Wongsuwan, innerhalb eines Monats abgeschoben werden.

Dabei hat Generalmajor Surachate Hakparn nicht nur den illegalen im Land lebenden Ausländern den Kampf angesagt.

Big Joke geht gleichzeitig auch noch International gegen thailändische Bürger vor, die in den sozialen Netzwerken gefälschte Facebook Nachrichten über die thailändische Regierung verbreiten.

Außerdem hat droht er allen Tuk Tuk- und Taxifahrer mit dem Verlust ihrer Lizenz, wenn sie nicht endlich damit aufhören, das Image des Landes zu schädigen. Erst Mitte Juni hatte Big Joke an einem Wochenende 149 Tuk Tuk- und Taxifahrer festgenommen und ihnen mit dem Verlust ihrer Lizenz gedroht.

Jetzt erklärt Big Joke auch noch den Taxifahrern, die Touristen ausnehmen, den Krieg

Jetzt erklärt Big Joke auch noch den Taxifahrern, die Touristen ausnehmen, den Krieg

Ebenfalls Mitte August hatte er weiter angekündigt, dass er in Zusammenarbeit mit speziell ausgebildeten technischen Beamten und anderen Agenturen gegen den Forex Handel vorgeht, der laut seinen Angaben wie Online Roulette ist. In Zusammenhang mit dieser Ankündigung präsentierte Big Joke den Medien ebenfalls bereits 19 verhaftete Personen.

Big Joke hat es sich zur Aufgabe gemacht, und will das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Polizei und in ihre Arbeit zurück gewinnen. Generalmajor Surachate ist entschlossen, Illegale und Kriminelle auszurotten und die für Thailand so wichtige milliardenschwere Tourismusindustrie zu schützen.

Dazu kommt seine neueste Kampagne, die auch die Unterstützung von Premierminister Prayuth findet. Premierminister Prayuth Chan o-cha hat den neuen Chef der nationalen Einwanderungsbehörde Generalmajor Surachate Hakpan ( Big Joke ) nach nur zwei Tagen in seinem neuen Amt aufgefordert, die Kultur der Bestechung und der „ Tee-Gelder „ für Visa endgültig zu beenden.

Big Joke hat daraufhin damit begonnen, seine harte Botschaft über die Korruption bei den Einwanderungsbehörden in Thailand mit seiner neuen Kampagne „ NO TIPS „umzusetzen.

Big Joke setzt seine NO TIPS Kampagne bei den Einwanderungsbehörden durch

Big Joke setzt seine NO TIPS Kampagne bei den Einwanderungsbehörden durch

Letztendlich werden alle Touristen und Expats den Vorteil durch mehr Sicherheit und den verbesserten Service von der Einwanderung in Thailand ernten, sagte Thai Rath zu der neuen Kampagne.

Dies entspricht auch dem erklärten Ziel von Premierminister Prayuth Chan o-cha: “Ein Gleichgewicht zwischen den Rechten des Einzelnen und der Sicherheit des Staates zu finden”“

Der stellvertretende Ministerpräsident Prawit Wongsuwan ebenfalls eine erhöhte Sicherheit mit internationaler Ausrichtung gefordert.

Generalmajor Surachate glaubt, dass auch ausländische Beamte in Thailand eine größere Befriedigung finden und sich auch innerhalb der thailändischen Polizeibehörden und der ausländischen Agenturen zur Koordination verpflichten.

Thai Rath berichtet dazu, dass die Arbeit des Generalmajor mit dem FBI, mit Interpol und mit den ausländischen Botschaften, während er bei der Touristenpolizei war, positiv aufgefallen ist.

Seine Kritiker sagen dagegen, dass viele der Verhafteten relativ klein sind und dass die ” NO TIPP ” Beschilderung, die in einem ersten offenen Schritt an den Kontrollpunkten der Einwanderungsbehörden aufgestellt wurde, um die endemische Korruption der Behörden in Thailand auszurotten, nur Lippenbekenntnisse zu dem Problem sind.

NO TIPS

NO TIPS

Zumindest Thai Rath ist davon überzeugt, dass Generalmajor Surachate Hakparn der wahre Deal für Thailand ist und einen echten Unterschied zu allem bisher dagewesenen ausmacht.

 

  • Quelle: Thai Rath, Thai Visa